Outdoor & Abenteuererlebnisse
Outdoor & Abenteuererlebnisse

Das Adrenalintours Esel Team

Das Adrenalintours-Eselteam ist ein "zusammengewürfelter Haufen", überwiegend aus Noteseln, die im Laufe der Zeit ihren Weg zu uns gefunden haben und bei uns eine Lebensstellung genießen.
Notesel aufnehmen und ihnen ein artgerechtes Zuhause geben war ein lang gehegter Kindheitstraum von mir und ich freue mich jeden Tag an diesen liebenswerten Langohren und das wir meinen Traum mittlerweile leben können.
Wir - Die Esel, Uncas und ich - freuen uns in den gemeinsamen Wanderunen Menschen kennen zu lernen die Tiere lieben und mehr über diese tollen Langohren wissen möchten.

Herzlich willkommen bei dem Adrenalintours-Eselteam

Julius - Hausesel

war der erste der bei uns Eingezogen ist.
Entdeckt hatten wir den Guten im Alter von etwa Eineinhalb Jahren. Er lebe zu dieser Zeit an einer etwa 2m lange Kette, angebunden an einem Kinderspielplatz in der Nähe von Linz, Österreich.
Julius war vollkommen apathisch und hatte sich offensichtlich bereits aufgegeben.
Das war im Mai 2010.
Mittlerweile ist er wieder ein ganzer Esel, ein echter Wanderer und eine super coole Socke.
Julius ist bei den Touren meißt der, der das Tempo vorgibt. Warten und Pausen sind nicht seine Stärke, er hat das laufen für sich entdeckt und genießt jede Tour als neues Abenteuer! Dabei macht er sein eigenes Ding, der kleine Mann hat eine gute Portion Selbstbewustsein und ihm ist es dabei eigendlich ziemlich egal ob der Rest der Truppe irgendwo hinter oder vor ihm ist:-)

Wenn Julius am Treffpunkt die Gäste begrüßt wird mit seinen 101 cm Stockmaß von vielen Gästen erstmal unterschätzt, und nicht selten höre ich dann: "wir dachten die wären Größer" - doch spätestens nach der halben Tour sagen die selben Gäste "wie gut, dass er so schön Handlich ist!" - Macht euch auf ein Abenteuer gefasst, denn Julius ist immer für eine Überraschung gut.

Ronja - Hausesel

oder auch Ronja Räubertochter ist die frechste im Eselteam mit einem Stockmaß von 102 cm, damit gilt Ronja noch als Normalesel.
Ronja ist 2009 in einem Streichelzoo geboren und aufgewachsen und war im Alter von gerade mal 12 Monaten schon auf dem Weg von Ihrer Geburtsstätte zum Schlachthof.
Nein, Ronja ist nicht krank gewesen, sie ist einfach nur dominant und hat sich im Streichelzoo erfolgreich gegen Ziegen und kleine Kinder durchgesetzt.
Dies hätte Ihr Todesurteil sein sollen .....
War aber nicht, denn das haben wir erfolgreich verhindert, und jetzt lebt Ronja hier bei uns. Sie ist eine herzliche junge und Quicklebendige Eseldame und macht Ihrem Namen alle Ehre!

Ganz Mädel ist sie manchmal einwenig Zickig und weiß die Jungs hervorragend in Schach zu halten. Leichtführig und frech wird Sie euch bei den Touren um den Finger - Tschuldigung - um den Huf wickeln......

Wally - Hausesel

Wally ist eine Hauseselstute mit 119 cm Stockmaß

Sie ist im Juni 2015 im Alter von 4 Jahren bei uns eingezogen nachdem der Treibhund Uncas sie aus einer Gruppe von über 30 Eseln ausgewählt hat :-)
Geboren ist Wally in den Niederlanden und hat die letzen 2 Jahre vor dem Umzug zu uns in einem Eselpark verbracht.
Menschenmassen und Hunde sollten also sie für sie kein Problem sein, doch dieses Leben, welches für den aussenstehenden Betrachter zuerst nicht schlecht ausgesehen hätte, hat tiefe Spuren hinterlassen. Wally war in dem Eselpark im Streichelzoo den Menschen pausenlos ausgeliefert und hatte, keine Lebenserfahrung und kein Selbstbewustsein bei Ihrem Einzug. Sie ist freundlich, aber auch schüchtern und kann mit neuen Dingen nur schwer umgehen, weglaufen war immer ihre erste Entscheidung.

Sie geht gerne Spazieren und kann mittlerweile schon über ein klein wenig Routine und Coolness in den Touren sprechen. Klar ist der Unterschied zwischen Wally und den Beiden "Dinosauriern" Julius und Ronja noch deutlich zu spühren, doch sie wächst gerade bei jeder Tour ein Stück weiter über sich hinaus.

Sancho - Wallon-Hausesel-Mix

Sancho ist ca. 120 cm groß und kam im Mai 2016 sehr spontan als akkuter Notfallesel zu uns, nachdem uns die Nachricht erreichte: "Wenn er bis heute um 14 Uhr nicht vom Hof ist geht er noch heute mittag mit ein paar Ponys zum Schlachter".
Der Abhohlort war nur etwa 1,5 Autostunden von uns entfernt und so machten wir uns auf den Weg.

Seine wirkliche Geschichte ist uns nicht bekannt, wir wissen nur dass er in Holland geboren wurde und dass der Züchter Kreuzungen aus Walloneseln und Hauseseln halten soll. Der glaubt sich nach 10 Jahren daran zu erinnern diesen Esel gegen ein Shetty getauscht zu haben an einen Mann der wohl kleine Zirkusauftritte mit diversen Tieren machte, was da wirklich dann ist werden wir warscheinlich nie erfahren.
Sancho soll wohl erst wenige Wochen in Deutschland gewesen sein und als wir ihn sahen war er angekettet und recht ängstlich / verschüchtert.
Geschätzt könnte er gut 30 kg mehr auf den Rippen haben (er ist beim Einzug gut 1/3 weniger als die etwa gleichgroße Wally) - für einen ursprünglich ArbeitsEsel-Mix ein Trauerbild :-(
Er hatte ein heftiges Parasiten-Problem welches sich auch im Haarkleid zeigte. Der Tierarztcheck brachte dann noch mehr ans Tageslicht:  total verwurmt, stark Dehydriert, Asthma, ein Hüftproblem und Mauke.

Doch dies waren nur die medizinischen Spuren, dass auch seine Seele in der alten Vergangenheit gelitten hat ist deutlich spührbar, am Anfang war er so verängstig dass er selbst das Fressen einstellte wenn man ihn gestreichelt hat......

Nun, Anfang 2017, nach gut einem halben Jahr kann ich nur sagen: Sancho hat sich wunderbar gemacht, von dem Trauerbild ist nichts mehr zu sehen und er ist ein toller Wanderesel der Menschen Liebt und keine Chance verpasst zum kuscheln.
Durch die Offenstallhaltung ist das Asthma besser geworden und auch die Hüfte ist besser dank dem Aufbau erster Muskulatur.
Sancho ist heute unser zuverlässigster Trekking-Esel.

Maya - Hausesel

Maya ist eine Hauseselstute mit etwa 112 cm Stockmaß, sie kam im Dezember 2016 sehr spontan als weiterer Notesel zu uns.

Die Vorbesitzer hatten sie sich Anfang 2016 angeschafft weil "ein Esel so schön ist". Für die Arbeit die ein junger Esel macht, dass er eigene Vorstellungen vom Leben und dem Alltag hat, eigene Bedürfnisse und dann auch noch Geld kostet, davon wollten die Leute dann nichts wissen. Nach der Trennung des Paares eskalierte dann alles, Maya war als Scheidungskind schnell "einfach im Weg" und keiner fühlte sich mehr zuständig für die arme Maus....
Maya war als wir sie kennen gelernt haben ebenfalls sehr verschüchtert und ängstlich.
Was sie wirklich alles erleben musste wissen wir nicht, aber dass sie noch die ein oder andere Überraschung für uns bereit halten sollte haben wir ja schon vermutet:

Im März 2017 wunderten wir uns dass sie der einzige war der den Winter ordentlich zugelegt hat wärend alle anderen wunderbar durch den Winter gekommen sind, der Tierarzt bestätigte dann den Versacht: Maya ist tragend!

Wann wir mit dem Fohlen rechen können bleibt eine Überraschung....:-)

Wilma - Hausesel

Wilma ist eine Hauseselstute mit etwa 115 cm Stockmaß die im Mai 2017 bei uns eingezogen ist.

Sie ist eine sehr menschenbezogene, freundliche Eselin die gerne wandert.

Sie lebte die letzten 1,5 Jahre bei ihrer Vorbesitzerin und hatte dort ein sehr liebevolles Zuhause was sich in ihrem Wesen nun wiederspiegelt.
Das war in der Vergangenheit leider nicht so und wir rechen noch mit dem einen oder alten Laster. Resi hatte 2015 enorm starkes Übergewicht und bei der Vorbesitzerin bereits etwa 70kg abgespeckt. Aufgrund der falschen Ernährung in der Vergangenheit ist sie Rehegefährdet und hat auch an den Vorderbeinen eine noch sichtbare Hufrotation.

Wir denken, dass sich die gesundheitliche Situation bei unserer mageren Haltung noch weiter bessert und freuen uns das über den Umzug dieses kleinen Goldstückes in unser Team, nicht zuletzt da aufgrund ihres Auszuges aus dem alten Zuhause 3 andere Esel dort einziehen konnte die sonst hätten geschlachtet werden sollen:-)

Pippa - Hausesel

Pippa ist eine Hauseselstute mit etwa 120 cm Stockmaß die im Mai 2017 bei uns eingezogen ist.

Sie ist eine sehr junge, stolze und noch absolut unerfahrene Eselin die bis zum Umzug zu uns noch an der Seite ihrer Mutter lebte.
Sie muss noch viel lernen und hat in unserer Trekking-Eselgruppe da die besten Lehrmeister:-)
Pippa wird uns sicherlich noch ordentlich fordern und viel Freude bereiten:-)

Uncas

... hm, Ihr habt recht, Uncas ist kein Esel, sondern Frauchenes Rechte Hand, mein zuverlässgster, tierische Berater wenn es um die Einschätzung eines Notesels geht und ob dieser in unser Team passt und unser "Eseltreiber".
Uncas ist ein Bouvier des Flanders, auch Ihn werdet Ihr auf den Touren kennen lernen, dadurch hat er sich seinen Platz hier zwischen den Eseln verdient :-)

Freut euch auf einen tollen Tag mit Ela, den Eseln und dem Treibhund Uncas.

und so wohnen die Trekkingesel von Adrenalintours:

und noch mehr Infos über Esel findet ihr auf unserer Serviceseite:
                                                                              www.trekking-esel.de

Kontakt

Adrenalintours
An der Papiermühle 1

37627 Heinade

Tel: 05564 73 999 21

 

Als Outdoorveranstalter sind wir ständig draußen unterwegs, und schlecht telefonisch zu erreichen. Daher empfehlen wir den Mailkontakt.

 

Kontaktformular


Erlebnisbuchung und Terminvereinbarung ist ausschließlich schriftlich (Mail) möglich.

Das Wetter in Heinade